Kirschtorte: Zweiter Teil

Mein Team am Arbeit möchte immer Kirschtorte haben. Ich habe vorher geschrieben (hier ist es). Und ja, ich habe im Januar ein starkes “Nein” oder “Nö” (lächerlich mit Kollegen) gesagt. Gibt nicht so viel Glück zu sagen mit Amerikanern und internationale Kollegen, die alle Kuchen und Backen gefallen. Egal, wenn ich kann mit Alkohol nichts […]

Read More

(Winter) Tagesdenken

Es ist fast eiskalt hier in der PNW. Na, ein bißchen dramatisch von mir, ich kann sagen. Aber es ist sehr, sehr kalt hier. Winterwetter ist kalt und ruhig. Wir haben keinen Schnee aber jeder Morgen Frost und Eis. Jeden Tag zwischen 0 und 3 Grad, vielleicht bis 5 Grad (sollten wir glücklich sein). Winter […]

Read More

Eine lustige Geschichte

Als ich zuerst Deutsch gelernt hat, mein Lehrer hat einen Stempel mit dem Wort “Aufgezeichnet!” Er hat uns informiert, ‘aufgezeichnet’ meinte was ausgezeichnet (fast gleich) ist: exzellent und wunderbar. So – auf jedem Papier sagt es “Aufgezeichnet” groß und rot abgestempelt. Wir haben alle so gedacht: Toll! Aufgezeichnet meinte Exzellent, und wir haben “Exzellent” auf […]

Read More

Schwarzwälder Kirschtorte

Für mein Arbeits-“Team” hat meiner Chefin letztes Woche gesagt, “Ja, sie sollte Kirschtorte für das Team backen.” Einer Teil einer längeren Gespräch, aber kurz: fast jede meiner Kollegen möchte deutsches Essen haben. Und ich bin die einzige “Deutsche” im Büro, deshalb müss ich deutsches Essen immer kennen. (Ich bin Ami und ja ich kenne deutsches […]

Read More

Under der linden

Ja, ja ich weiss, ich weiss. Ich denke jedes Mal ich auf Deutsch schreiben, ist es über ein Lied, Gedicht oder etwas. Aber im Moment lese ich viele Lieder und ähnliche auf Mittelhochdeutsch. Ganz normal für mich. So geht es. Egal. Und ich finde Literatur wichtig und eine Interesse von mir; deshalb schreibe ich viel […]

Read More

Verzichten

Wenn ich nur ein Wort habe, um zu sagen, das mir gar nicht gefällt…das Wort ist verzichten. Als normales Wort ist es kein Problem. Es macht Sinn, war einfach zu verstehen. Wie etwas aufzugeben oder überzulassen…andere Wörter auch. Einfach zu verstehen und zu benutzen. Aber wenn man in der Reiseindustrie arbeitet, dann ist das Wort […]

Read More

Na, und so

In der letzten 11 Jahren, die ich Deutsch gesprochen habe, leider habe ich gar nicht notiert…”na” ist fast ein Lieblingswort von mir. Dieses war einfach zu verstehen aber, da mein erster Deutschlehrer hat das Wort vielmal gesagt. Ich denke vielleicht 2-3 Mal pro Tag, oder mehr. Dann in Freiburg auch sehr oft bei meiner Mitbewohnern […]

Read More