Wenn ich nur ein Wort habe, um zu sagen, das mir gar nicht gefällt…das Wort ist verzichten.

Als normales Wort ist es kein Problem. Es macht Sinn, war einfach zu verstehen. Wie etwas aufzugeben oder überzulassen…andere Wörter auch. Einfach zu verstehen und zu benutzen. Aber wenn man in der Reiseindustrie arbeitet, dann ist das Wort schrecklich. Das Wort ist total furchtbar (ja, unglaublich so), wenn man in dieser Industrie arbeitet. Es sollte einfach zu verstehen sein, aber in dieser Industrie nein.

Na, es kommt als komisch in fast jeder Email oder Gespräch. Man spricht über die Gebühren zu verzichten und nicht zu erhalten. Aber meistens ist die Email so schlecht geschrieben, wir müssen 3x oder so lesen um sicher zu sein, dass die Antwort echt verzichten ist. Typisch kommt es aber, die Antwort ist nicht verzichten, sondern “nein, das Gegenteil” in der Formulierung.

Das meinte, wenn jemand mir fragt:

Hast du ein deutsches Wort, das du hasst?

Ich kann immer antworten:

Ja, ich hasse das Wort verzichten.

Advertisements